Luftsicherheit

Verhandlungsauftakt ohne Angebot

Luftsicherheit: Verhandlungsauftakt ohne Angebot!

Fachverband Aviation lehnt ver.di-Forderungen als "unannehmbar" ab
Screenshot: Flugblatt Verhandlungsauftakt Flugbatt Verhandlungsauftakt LuSi

Am 11.11.2016 fand in Kelsterbach der Verhandlungsauftakt für die Tarifrunde Luftsicherheit Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland mit dem Fachverband Aviation im BDSW statt. Zu Beginn haben unsere Verhandlungs­führer Mathias Venema und Jürgen Jung unsere Forderungen vorgetragen und begründet.

Der Fachverband lehnte unsere Forderungen als „unannehmbar“ ab.

Weiterhin forderten die Arbeitgeber uns auf, von unserer Forderungen einer Lohnerhöhung AUF 18,50 € für den § 5 und entsprechenden Erhöhungen für §8, § 9, Service und Admin abzugehen. Wir wurden aufgefordert, eine „realistische“ Forderung abzugeben. Außerdem seien die Löhne bereits jetzt für „reine Anlerntätigkeiten“ vollkommen ausreichend.

Außerdem wurden unsere Forderungen nach Vermögenswirksamen Leistungen, einer Angleichung der Löhne in Rheinland-Pfalz/Saarland und einer Mitgliedervorteilsregelung rundheraus abgelehnt.

Für unsere Tarifkommission ist natürlich klar, dass wir von unseren Forderungen nicht abweichen, solange die Arbeitgeber uns kein verhandlungsfähiges Angebot machen.

Die Verhandlungen werden am 28. November fortgesetzt. Dann erwarten wir definitiv ein Angebot, über das wir uns ernsthaft unterhalten können!

Einen guten Tarifabschluss gibt es nur mit einer geschlossenen und entschlossenen Belegschaft!

Wir werden uns mit aller Kraft für bessere Löhne und Gute Arbeit einsetzen! Deshalb jetzt Mitglied werden:

www.macht-immer-sinn.de