Technische Überwachung

Bundesweit 1200 Streikende beim TÜV

Zwischenbilanz

Warnstreik beim TÜV Hessen

Am 3. und 4. Mai hat ver.di erneut zum Warnstreik aufgerufen, um den berechtigten Forderungen der TÜV-Beschäftigten Nachdruck zu verleihen. 

Bundesweit sind über 1.200 Kolleg*innen dem Aufruf der Gewerkschaft verdi gefolgt, am 3. Mai 2021 ganztägig zu streiken. Damit konnten wir die Streikbereitschaft noch um 25 Prozent steigern.

Der große Unmut betrifft in erster Linie die mangelnde Wertschätzung, die sich in dem unzeitgemäßem Angebot der Arbeitgeber ausdrückt. »Wer nur die Inflationsrate anbietet, muß sich nicht wundern, dass der Streikfunke überspringt.«

Auch wenn der TÜV Hessen vermeldet hatte, der Streik werde „hessenweit keine Auswirkungen auf den Prüfbetrieb haben“, so wird uns doch das Gegenteil berichtet. FE-Prüfungen fallen aus, genauso wie Hauptuntersuchungen. Gutachten bleiben liegen und Touren müssen verschoben werden. Und ein TsC war gleich ganz geschlossen!