Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Betriebsversammlungen in Kassel und Frankfurt

Tarifkommission informiert Belegschaft

NH: Unverständnis über Arbeitgeber-Angebot

Anlässlich der laufenden Tarifverhandlungen bei der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt hat die ver.di-Tarifkomission die Belegschaft im Rahmen der Betriebsversammlungen in Kassel und Frankfurt über den Verhandlungsstand informiert.Sowohl in Kassel als auch in Frankfurt wurden am Eingang die Beschäftigten zu ihren Erwartungen an ihren Arbeitgeber befragt. Die Ergebnisse waren eindeutig. In beiden Betrieben findet die überwiegende Mehrheit die Forderung der Gewerkschaft genau richtig.

NH-Umfrage Süd Guido Jurock NH-Umfrage Süd
NH-Umfrage Nord Guido Jurock NH-Umfrage Nord

Außerdem wird klar: Die Erwartungen sind deutlich höher. Im Betrieb Nord (wo die Löhne niedriger liegen), hält die Masse der Beschäftigten ein Angebot zwischen 3,5% und 5% für angemessen. Im Betrieb Süd liegt die Erwartungshaltung bei 3% bis 5%

Genau gleich wird ein Angebot unter 2% bis 3% als zu niedrig bewertet.

Bisher bietet die Geschäftsführung 1,9% und 200 € Einmalzahlung für 2019 im Betrieb Süd. Die Lohnerhöhung im Betrieb Nord soll so angepasst werden, dass der absolute Abstand gleich bliebe.

Die Tarifkommission fasst das Ergebnis der Befragung und die bei der Betriebsversammlung geführten Gespräche als Auftrag auf, in den Tarifverhandlungen die Erwartungshaltung der Belegschaft deutlich zu machen. An guten Argumenten für eine deutliche Lohnerhöhung fehlt es uns nicht!